24. April: Aktions- und Menschenkette von Krümmel nach Brunsbüttel

Startseite  | Home
Dienstag, 8. Juli 2014

120.000 Menschen bilden Kette zwischen AKW Brunsbüttel und Krümmel!!

Das war der bisher größte Protest gegen Atomkraftwerke in Deutschland: 120.000 Menschen standen am 24. April 2010 auf einer Strecke von mehr als 120 Kilometern Länge und protestierten mit der Aktions- und Menschenkette zwischen den Atomkraftwerken Brunsbüttel und Krümmel und quer durch Hamburg gegen Atomenergie.

 

Die Anti-AKW-Bewegung ist da und sie ist stark! Unser Dank geht besonders an die vielen Ehrenamtlichen, die Busse organisiert, Menschen mobilisiert, Streckenposten besetzt haben. Danke!

Pressemitteilungen der KettenreAktion

18.9.2010

Bundesweite Anti-Atom-Demo in Berlin

Die Kettenreaktion läuft weiter

Bitte spenden Sie

120.000 Menschen kamen durch Flugblätter, Plakate und anderes Material. Lassen Sie uns nicht auf den Rechnungen sitzen!

Ihre Spende ist steuerlich absetzbar.  Bitte überweisen Sie Ihre Spende auf das Konto des BUND e.V.:

Konto 8016 084 700 bei der GLS Bank, BLZ 430 609 67,
Verwendungszweck "Menschenkette"

Oder spenden Sie über das Online-Spendeformular des BUND.
Der Spendenbetrag wird vom BUND vollständig an den Trägerkreis der Aktions- und Menschenkette weitergeleitet. Der BUND wird Ihre Daten nicht weiter verwenden außer für die Ausstellung einer Spendenbescheinigung. Bitte geben Sie dazu bei einer Überweisung Ihre Adresse an. Wir danken für Ihre Unterstützung!

Das nächste große Ding

  • Samstag, 12. März 2011: ca. 45 km Menschenkette AKW Neckarwestheim - Stuttgart, Baden-Württemberg

  • Ostermontag, 25. April 2011: Kundgebungen/Demonstrationen bundesweit an AKW- und Atommüll-Standorten 25 Jahre nach der Tschernobyl-Katastrophe

Das war die Kette

Weitere Anti-Atom-Proteste vom 24. April 2010

Die KETTENreAKTION zündete auch an diesen Orten: